LiFo Sommerveranstaltung - Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr

Ort: Alhambra, Hermannstr. 83, 26135 Oldenburg

Musik und Demokratiebewegungen zwischen Istanbul und Algier - Referent: Prof. Dr. Wolfgang Martin Stroh, Oldenburg

Wenn die tunesische Aktivistin Lina Ben Mhenni in ihrem Buch „Vernetzt Euch!“ schreibt, dass die arabische Revolution ohne das Internet nicht stattgefunden hätte, dann argumentiert sie so: „Die Welt verändert sich nur, wenn die Wahrheit verbreitet wird“.

Ich frage auf dem Linken Forum, was die Musik der arabischen Revolution verbreitet, mit der wir „vernetzt“ werden, wenn wir einschlägig Nachrichten sehen, Youtube & Co. hören, CD’s kaufen oder uns via Facebook mit Musiker/innen verbinden.

Als Diskussionsgrundlage dient einerseits ein von mir exemplarisch vorsortierter Pool an Materialien (Videoclips, CD’s, Interviews, diverse Artikel und Bücher, Ergebnisse musikethnologischer Feldforschung, Radiosendungen und persönliche Begegnungen bzw. Kontakte) andererseits ein Raster zur Systematisierung dieser Materialien. Nicht Gattungen, Ländereigentümlichkeiten oder politische Korrektheiten, sondern die Funktion von Musik dient mir dabei als Ordnungskriterium: Vorbereitung von Aktionen – Musik im Kampf geboren – Medienpräsentation derselben – bewusste Reflexion im politischen Lied – Nachträgliche Selbstvergewisserung in einer Szene – Musikaktivitäten im Exil – Propaganda fürs Ausland – Reflexe in der Kunstmusik – Kommerzialisierung.


Link für Interessierte: www.interkulturelle-musikerziehung.de/mittelmeer