Februar/März

25.2. China, BRICS und die Weltwirtschaft

11.3. Buchvorstellung Thomas Wagner: Die Angstmacher (2017) 

25.3. Referat: "Ein gefundenes Fressen? Zum Einsatz der Polizei auf dem G20-Gipfel in Hamburg"

 

April/Mai

8.4. Einführung in Marcuses Aufsatz "Versuch über die Befreiung" - Vorbereitung der Veranstaltung im Juni

10.4. (19.30 Uhr) "Nulltarif! Förderung von Bus-, Bahn-, Radverkehr!" Verkehrskonzepte von MdB Sabine Leidig (Die Linke), PFL, Peterstraße

29.4. Prof. Ulrich Brand (Wien) stellt sein Buch "Imperiale Lebensweisen" vor

13.5. Birgit Buchrucker stellt das Buch von Robert Misik: "Kaputtalismus" (2016) vor

27.5.: Vorbereitung der Veranstaltung zu Marcuses Aufsatz "Versuch über die Befreiung"

Juni:

9.6. Marcuse-Veranstaltung im Alhambra

24.6. Stephan Kaufmann (Berlin): Ende der Globalisierung?

 

Veranstaltung am 9.6.18: 40 Jahre Alhambra -
Eine Einladung, Marcuses „Versuch über die Befreiung" neu zu diskutieren

Am 9.6.18, ab 15.45 Uhr, lädt das LiFo zum 40. Geburtstag des Alhambras ein, den Text von Marcuse "Versuch über die Befreiung" zu diskutieren und zu aktualisieren.

Nachmittags soll es eine Einführung in den Text geben und drei parallele Arbeitsgruppen: eine zum Text des Buchs, eine zur politisch-philosophischen Kontinuität des Denkens von Marcuse von 1968 bis heute, eine zu heutigen autonomen alternativen Räumen und Marcuse Denkansatz.

Abends wollen wir dann mit Vertretern aus verschiedenen linken und alternativen Spektren über eine mögliche heutige politische Relevanz seiner Thesen diskutieren. Dazu findet ihr auf der zweiten Seite des unten zum download stehenden Flyers schon mal drei mögliche Themenbereiche.

Programm

15.45 Uhr: LiFo Oldenburg: Einführung in das Buch „Versuch über die Befreiung" von Herbert Marcuse 

16.45 Uhr: Parallele Vorträge und Diskussion

LiFo Oldenburg: Vertiefte Diskussion einzelner Abschnitte aus Marcuses „Versuch über die Befreiung"

Dr. T. Seibert (Frankfurt): Von Marcuse bis Deleuze/Guattari: Die freiwillige Knechtschaft und der Geist von ´68

Prof. R. Zimmering (Berlin): Autonome alternative Räume bei Marcuse und heute

19.00 Uhr: Pause - Abendessen  

20.00 Uhr: Podiumsdiskussion: Marcuse und die Perspektiven linker Politik zu Beginn des 21. Jhdts

mit Personen aus folgenden Gruppen/Parteien: Peter Meiwald (Die Grünen), Dr. Holger Onken (Die Linke), Florian (Aktivist, Berlin), Prof. Raina Zimmering (Berlin), NN (Linkes Forum Oldenburg), Moderation: Dr. U. Schachtschneider  

22.00 Uhr: Offene Alhambra Kneipe   

Ort: Alhambra (Hermannst. 83)  

 

Flyer zum Ausdrucken: siehe LiFo-goes-Alhambra_druckvorlage_pdf

Für eine breite Verteilung unseres Flyers lokal, regional und überregional wären wir dankbar (siehe den Flyer zum download unten)!

Das Alhambra hat die kulturelle, gesellschaftliche und politische Entwicklung in Oldenburg in den letzten 4 Jahrzehnten mitgeprägt. Es steht in seiner Existenz für das Erleben individueller und politischer Freiräume, aber auch für konsequente antirassistische und antifaschistische Politik. Dies ist sicher kein einfacher Balanceakt gewesen und war, soweit wir das von außen beurteilen können, von Hochs und Tiefs begleitet. Dass es aber das Alhambra noch gibt und es sich offensichtlich immer wieder neu kulturell und politisch erfindet, ist ein Grund, um seinen Aktiven zum 40. Geburtstag zu gratulieren.
Wir hoffen, wir tragen mit unserer Veranstaltung dazu bei, und wir hoffen noch mehr, dass sich möglichst viele an der von uns vorgeschlagenen politischen Diskussion am 9.6.18 beteiligen.

Beste Grüße

LiFo Oldenburg

 

Eine Einladung vom www.linkes-forum-oldenburg.de, unterstützt von der Attac-Regionalgruppe Oldenburg und vermutlich von der Rosa Luxemburg Stiftung