Am 20.12.20 um 11 Uhr stellt Raul Zelik sein neues Buch vor.

Auch wenn sie gerade etwas aus dem Blick geraten ist: Die Klimakatastrophe droht weiterhin, nicht weniger als vor Corona. Raul Zelik denkt sie in seinem Buch mit der Krise der Demokratie zusammen und entwirft das Programm eines grünen Sozialismus.

Er liefert damit einen Rückblick auf die Geschichte der linken Bewegung der letzten 70 Jahre und setzt sich mit den Problemen auseinander, mit denen sie sich aktuell konfrontiert sieht.

Raul Zelik ist selber langjähriger Aktivist mit einem starken Hintergrund auch für die Entwicklung in Spanien und in Südamerika. Er schreibt neben politischen Büchern auch Romane, worüber seine Webseite informiert: https://www.raulzelik.net/buecher
Er ist Mitglied des Parteivorstandes der Linken, wobei seine Entscheidung, aktiv in der Partei mitzuarbeiten, eine heftige Debatte in der nicht parteigebundenen Linken ausgelöst hat, der er sich verbunden fühlt. Alles in Allem: Kaum jemand anders dürfte so gut in der Lage sein, die aktuellen Probleme der linken Bewegung darzustellen!

Wir freuen uns, ihn für einen videobasierten Vortrag gewonnen zu haben. Wer diesen mithören und evtl. an der anschließenden Diskussion teilnehmen möchte, melde sich bitte per Mail hier an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Den entsprechenden Link für die Teilnahme an dem Treffen werden wir wie immer kurz vor dem "Treffen" rumschicken.

Wer sich schon vorab informieren möchte, findet eine Einführung in das Buch auf unserer Webseite:

https://linkes-forum-oldenburg./Zelik-_Grüner_Sozialismus.pdf

Eine Besprechung des Buches ist hier zu finden:

https://poesierausch.com/raul-zelik-wir-untoten-des-kapitals