„‘Glänzende Aussichten‘ zu Lebensstil, Konsum, Klimawandel und Gerechtigkeit“

„...In der Ausstellung ... wagen 40 Karikaturistinnen und Karikaturisten humorvoll einen kritischen Blick auf die Herausforderungen unserer Zeit. Auf witzige, verblüffende und manchmal erschreckende Weise werden die Kernanliegen und Themen aufgegriffen, denen sich MISEREOR ... in seiner täglichen Arbeit widmet. Ob Klimawandel, Hunger, Menschenrechte oder Globalisierung, die 99 Karikaturen beleuchten die dunklen Seiten unseres westlichen Lebensstils.…. Dienstag, 1. Dezember - Donnerstag, 21. Januar 2021 ...
• Raum auf Zeit, Haarenstraße 11-15 Bilder hängen in den Schaufenstern und sind von außen zu betrachten.

• Ökumenisches Zentrum e.V., Kleine Kirchenstraße 12 ..."

Mehr unter https://www.akademie-oldenburg.de/

 

"Ein bisschen Zuckerbrot, viel Peitsche - Wo stehen wir im Kampf um Aufwertung der Pflegearbeit?“

„ ...eine Corona-Prämie wurde gezahlt – allerdings bei weitem nicht an alle. Andererseits verschärft sich der Pflegenotstand unter Corona noch einmal. Die Antwort der Politik: 60-Stunden-Woche, arbeiten mit Corona, keinerlei politische Versprechen auf Entlastung.

Mit gewerkschaftlich aktiven Pflegekräften blicken wir auf 2020 zurück und fragen: Was bringt 2021 für die Pflege? Welche Kämpfe um Entlastung und Aufwertung stehen vor uns? Mit: • Ulla Hedemann, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, Mitglied der ver.di-Bundestarifkommission öffentlicher Dienst • Dana Lützkendorf, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Vorsitzende des ver.di-Fachbereichs Gesundheit & Soziales • Markus Sendelbeck, Hygienebeauftragter einer kommunalen Pflegeeinrichtung • Benjamin Gampel, Gesundheits- und Krankenpfleger, Uniklinik Augsburg...“

21.01., 18:00 Uhr, Online

Mehr unter https://www.rosalux.de/

 

Kundgebung: Unterzeichnung des Atomwaffenverbotsvertrag!

Oldenburger Friedensbündnis: "Wir fordern den Abzug aller in Deutschland gelagerten Atomwaffen."

Kundgebung am Freitag, 22. Januar, 14 Uhr, Bahnhofsvorplatz

 

Online: "Nachhaltigkeitsstrategien der Automobilindustrie"

„Mit Thomas Müller (IG Metall). – Die ökologische Verkehrswende ... Auf diese Herausforderungen reagieren die Automobilhersteller mit unterschiedlichen Strategien: Elektromobilität, Sharing-Systeme, Wasserstoff-Fahrzeuge u.e.m. Welche Herausforderungen müssen die Hersteller, aber auch der Staat, die Kommunen und Nutzer bewältigen? Und welche Dilemmata bringt der Transformationsprozess für die Beschäftigten und ihre Interessenvertretungen mit sich? Welche Strategien können und sollten Gewerkschaften verfolgen?“

Montag, 25. Januar, 17:00 Uhr, BigBlueButton

Mehr unter https://uol.de/veranstaltungen

 

„Laut, lauter, brutal schnell und grell – Metal“

„Jederzeit abrufbar ...“ „Konzertschätze aus dem Archiv.Jederzeit abrufbar...Arte Mediathek.Jederzeit abrufbar...“

Mehr unter https://www.diabolo-mox.de

 

"Gesichter des Politischen Islam"

„Am 25. Januar beginnt eine Veranstaltungsreihe namens "Gesichter des Politischen Islam", die wir gemeinsam mit dem AStA der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, dem Bündnis gegen Antisemitismus - BgA Köln, dem Jungen Forum der DIG Oldenburg und dem Rosa Salon ausrichten. Den Eröffnungsvortrag hält Dr. Oliver M. Piecha zum Thema Politischer Islam: Aufstieg und Niedergang - das Jahr 1979 und seine Folgen

Link und die weiteren Veranstaltungen folgen.“

Mehr unter https://de-de.facebook.com/DieLinke.SDSOldenburg/

 

„Ökumenisches Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus“

„Holocaust–Gedenktag Ökum. Gottesdienst ….“

Mittwoch, 27.1., 18.30 Uhr, Forumskirche St. Peter

Mehr unter http://www.forum-st-peter.de/

 

„Eine vorbereitende ‚Einübung in den Universalismus‘ (Susan Neiman)“

„...Die Online-Veranstaltung wird über die Internetplattform „Zoom“ abgehalten ... Nach einem Videobeitrag von Susan Neiman diskutieren wir und bereiten uns auf die ins Frühjahr verschobene Debatte mit der Autorin in Präsenz vor. Es Debattieren u. a. Studierende der Uni Oldenburg, Gesine Geppert (Staatstheater Oldenburg), Dominik Gautier (Universität Oldenburg), Brigitte Gläser und Marcel Hackler (beide Ev. Akademie Oldenburg)… Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. ...“

Mittwoch, 27. Januar, 19.00 Uhr

Mehr unter https://www.akademie-oldenburg.de/

 

IBIS: „Argumentationstraining Schwerpunkt Sexismus, Antifeminismus und Rechtsextremismus (Teil 1)“

„Anmeldung mit Name, Adresse, Telefonnummer und Geburtsdatum bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir freuen uns auch zu hören, warum Sie sich für diesen Themenschwerpunkt interessieren. Bitte geben Sie bei der Anmeldung auch an, wie viel Sie für ein Training zahlen können. Die Teilnahme an einem Training kostet nach Selbsteinschätzung 10-60€/Person…“

Donnerstag, 28. Januar, Online

Mehr unter https://ibis-ev.de

 

Film: Chichinette - Wie ich zufällig Spionin wurde“

„...Die Veranstaltung beginnt am Sonntag den 31.1. 2021 um 17 Uhr mit einer kurzen Begrüßung durch die Regisseurin. Nach dem Film wird Brigitte Gläser, Leiterin der Evangelischen Akademie Oldenburg ein Filmgespräch mit der Regisseurin Nicola Alice Hens führen, an dem sich alle Teilnehmer*innen beteiligen können.

Chichinette gibt Einblicke in die bisher kaum bekannte Geschichte von Marthe Cohn alias Chichinette. In den Kriegswirren entscheidet sich die französische Jüdin, als Spionin der Alliierten in Nazi-Deutschland für das Ende des Krieges zu kämpfen. Ihre Mission gelingt, doch nach dem Krieg redet sie 60 Jahre lang mit niemandem darüber…. Der Zugang zur Veranstaltung erfolgt nach Anmeldung per Mail über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.“

Sonntag, 31. Januar, 17.00 Uhr, Online-Veranstaltung

Mehr unter https://www.akademie-oldenburg.de/

 

„Das Virus, die Körper und das soziale Leben“

„mit Prof. Dr. Thomas Alkemeyer, Institut für Sportwissenschaften, Universität Oldenburg ... Neue Verhaltensweisen werden erprobt und erfunden. Im öffentlichen Raum sollen nicht nur, wie ante coronam, Zusammenstöße, sondern auch Berührungen und der Austausch von Aerosolen vermieden werden. Körper erscheinen als ein gefährdetes und als ein gefährdendes Gut... Wie werden sich diese Veränderungen der ‚Körperverhältnisse‘ auf unser zukünftiges Zusammenleben auswirken – darauf, wie wir einander begegnen und miteinander umgehen? Eine Anmeldung per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ist unbedingt erforderlich.“

Mo., 01.02., 19:30 Uhr

Mehr unter https://www.schlaues-haus.de/

 

„Handelt! Im Angesicht der Apokalypse“

„Die ‚Weltuntergangsuhr‘ des Bulletins of Atomic Scientists wurde 2020 auf 3 Sekunden vor 12 gesetzt wegen des Neubeginns des Wettrüstens, der Klimakrise und den demokratiegefährdenden Manipulationsmöglichkeiten durch Künstliche Intelligenz. Die Menschheit vor ihrer größten Herausforderung ...“ 

2.2., 18 Uhr

Mehr unter https://www.diabolo-mox.de

 

Online-Buchvorstellung und -Diskussion: „Revolution für das Klima" von Christian Zeller

„Der weltweite CO2-Ausstoß muss bis 2030 auf Null reduziert werden, um bis zum Jahr 2100 die 2-Grad-Celsius Grenze nicht zu überschreiten  … Im Kapitalismus jedoch, der auf Konkurrenzkampf, grenzenlosem Wachstum, Ausbeutung des Menschen und Plünderung der Natur beruht, lassen sich diese für das Überleben von Mensch und Natur notwendigen Ziele nicht umsetzen... Doch wer entscheidet, was produziert wird, wenn es keinen Markt mehr gibt? Und wie lässt sich eine starke Bewegung aufbauen, die diese Ziele durchsetzt? Auf diese Fragen versucht Christian Zeller, Professor für Wirtschaftsgeographie an der Universität Salzburg, mit seinem Buch Antworten zu geben. Im Anschluss an die Buchvorstellung wird es eine Podiumsdiskussion geben mit dem Autor sowie David (Klimacamp München), Jannis (offenes Antikapitalistisches Klimatreffen), Juli (Ende Gelände München) und Michael (AG ÖkoSozial der LINKEN München) ...“

Dienstag, 02. Februar 2021, 19:00 Uhr – Online

Mehr unter https://intersoz.org/

 

„Auf Achse – nachhaltige Mobilität in Oldenburg“

„mit Katja Diehl, Podcast #She drives Mobility, Mitglied im Bundesvorstand des Verkehrsclubs Deutschland (VCD), Dr. Norbert Korallus, Stadt Oldenburg, Prof. Dr.-Ing. habil. Jorge Marx Gómez, Universität Oldenburg, Lukas Schneider, EWE Go Keine Lust mehr auf überfüllte Straßen, dafür aber auf großzügige Fuß- und Radwege und frische Luft? Dann radeln Sie zu uns ins Schlaue Haus, oder nehmen online teil. Neben spannenden Impulsen zu nachhaltiger Mobilität und Bürger:innenbeteiligung wollen wir gemeinsam diskutieren und die Zukunft der Oldenburger Mobilität mitgestalten… Eine Anmeldung per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ist unbedingt erforderlich.“

Mo., 15.02., 19:30 Uhr

Mehr unter https://www.schlaues-haus.de/

 

„Transformierende oder konservierende Strategie? Gewerkschaften in der Nachhaltigkeitsrevolution“

„... Klaus Dörre spricht von einer ‚ökonomisch-ökologischen Zangenkrise‘, in der sich Gewerkschaften befinden: auf der einen Seite, zwingt der Klimawandel zu einer CO2-neutralen Wirtschaftsweise mit völlig neuen Produkten und Konzepten, auf der anderen Seite funktioniert die bisherige Strategie der Umverteilung dann nicht mehr ... Der Druck in den Belegschaften, reine Beschäftigungssicherung zu betreiben, ist enorm….Wie können Gewerkschaften und Betriebsräte dagegen zu ‚transformierenden‘ Akteuren werden, die ökologische Ziele mit sozialen Zielen vereinbaren? Der Input wird in Form eines Folienvortrags ca. eine Woche vor der Veranstaltung auf der Dokumentationsseite veröffentlicht...“

Montag, 22. Februar 2021, 17 Uhr, mit Prof. Dr. Klaus Dörre (Universität Jena)

Mehr unter https://uol.de/kooperationsstelle/veranstaltungen

 

Erinnerungsgang 2020

„Der Erinnerungsgang kann in diesem Jahr nicht in der gewohnten Form stattfinden. Wir werden den Gang in einigen Monaten nachholen. Auch die begleitenden Veranstaltungen – Ausstellung, Gottesdienst, Kino, Konzerte, Lesungen – können derzeit nicht stattfinden.
Zum Teil sind die Aufführungen eingespielt und in den sozialen Medien verfügbar und werden demnächst hier eingestellt….“

Siehe https://www.erinnerungsgang.de

 

Fiktive Podcasts der Geschichtskurse des Beruflichen Gymnasiums zum Erinnerungsgang 2020

„Gedenken an die Opfer des 9. November 1938 …. Bedingt durch die Corona-Lage war es das Ziel, einen virtuellen Beitrag zum Oldenburger Erinnerungsgang 2020 zu leisten, der auf der Schulhomepage einer interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wird: So entstanden wirklich gelungene, z. T. sehr kreative Schülerarbeiten in Form virtueller Podcasts, von denen eine Auswahl hier zu hören ist.

Die Gruppe um Arienusch, Jette und Vivien geht auf eine Zeitreise und wird dabei u. a. Zeuge der Novemberpogrome, während Nele ein fiktives Interview mit einem Zeugen der Pogromnacht in Oldenburg, dem ehemaligen Landesrabbiner Dr. Leo Trepp (1913-2010), führt. Lara, Lieske und Linus hingegen informieren durch ihren fiktiven ‚Pausencast‘ die Schulöffentlichkeit zum Thema Judenverfolgung. Einen Überblick über Orte des Erinnerns in der Stadt Oldenburg gibt Bendix in seinem Podcast. Cathy-Jane und Tugba hingegen erklären in ihrer fiktiven Hörsendung ‚Kultur-Care‘ zentrale Begriffe und präsentieren Hintergründe des Holocausts an einigen Beispielen...“

Mehr unter http://www.bbs3-ol.de/index

 

Filmwerkstatt: „Eine visuelle Annäherung an das jüdische Leben in Oldenburg“

„Anlässlich des Jahrestags der Reichspogromnacht am 9. November ist … auf unserer Webseite ein Video einer Veranstaltung im Oldenburgischen Staatstheater 2019 zu sehen, bei der … Bilder und Texte aus dem Bildband ‚Wo die Sprache fehlt. Eine visuelle Annäherung an das jüdische Leben in Oldenburg‘ … auf die Bühne projiziert wurden...“

Mehr unter https://www.werkstattfilm.de/neuer-bildband/

 

Parents for Future Oldenburg:“Tipp für einen motivierenden Filmabend!?“

„Die Forderungen der Aktivisten von ‚Fridays for Future‘ werden derzeit vom aktuellen Geschehen verdrängt. Der Film zeigt, was die Corona-Pandemie mit der Umweltbewegung macht - und zeichnet das Porträt einer engagierten Generation. ardmediathek.de Aufschrei der Jugend | Generation 'Fridays for Future‘“

Siehe https://www.facebook.com/parents4futureoldenburg/