"Zur Geschichte der öffentlichen Kleinkindbetreuung vom 18. bis zum 20. Jahrhundert in Oldenburg"

Zentrum für Frauengeschichte: "'Stadtführung „Zur Geschichte der öffentlichen Kleinkindbetreuung vom 18. bis zum 20. Jahrhundert in Oldenburg'. Bei einem gemeinsamen Spaziergang werden uns die Orte und die Geschichte rund um die Kleinkindbetreuung aufgezeigt."
Dienstag, 13. April, von 15 bis circa 16 Uhr

Mehr unter https:/gemeinwesenarbeit/treffpunkt-bloherfelde/

 

Ausstellung: "Kakao, Kaffee, Tabak - Rauschmittel früher"

„Ein Projekt im Rahmen des HERA ‚Intoxicating Spaces‘ Projekts (Prof. Dr. Dagmar Freist, Universität Oldenburg) Entdecken Sie online die vergangene Welt des Rauschmittelhandels und -konsums in der von Oldenburger Schüler*innen kuratierten digitalen/analogen Ausstellung am Deutschen Schifffahrtsmuseum. Infos Öffnungszeiten/Eintrittskarten unter ...“

bis Sonntag, 3. Oktober 2021, online, Deutsches Schifffahrtsmuseum, Bremerhaven

Mehr unter https://uol.de/veranstaltungen

 

Kreislaufwirtschaft in Ol

„… Produkte retten, Ressourcen schonen, Geld sparen: Der vor kurzem gegründete ReparaturRat Oldenburg initiiert und unterstützt Aktivitäten, die zu einer Verlängerung der Nutzungsdauer von Gegenständen beitragen und damit Ressourcen und das Klima schützen…. jeweils mittwochs von 17 – 18 Uhr ... Das Potential einer Kreislaufwirtschaft präsentieren am 14.04.2021 Volker Schneider-Kühn, Betriebsleiter des städtischen Abfallwirtschaftbetriebs, und Inge Münzebrock, Kaufhausleitung ‚MehrWert‘…“

Mehr unter https://web.reparaturrat-oldenburg.de/

 

„Themenabende Intergeschlechtlichkeit“: „Vortrag und Diskussion mit Michael Rogenz vom "Queeren Netzwerk Niedersachsen, QNN"

„...Michael ist Beauftragter für das Thema Intergeschlechtlichkeit und wird uns einen ca. 45 minütigen Vortrag halten, sodass wir ... einen grundlegenderen Einblick in das Thema Intergeschlechtlichkeit erhalten. Er wird unter anderem darauf eingehen, was die intergeschlechtliche Community von der Medizin fordert… Wir freuen uns sehr, wenn ihr mitmacht! ... Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. ...“

Mittwoch, 14.04., 18:30-20:00 Uhr

Mehr unter https://asta-oldenburg.de/

 

„Wie stillen wir den Energiehunger der Mobilität?“

"Vortrag mit Prof. Dr.-Ing. Rainer Schwerdhelm, Fachbereich Bauwesen Geoinformation Gesundheitstechnologie, Jade Hochschule ... Mit dem Tagesausflug per Auto von Oldenburg nach Greetsiel könnte man einen vierköpfigen Haushalt etwa eineinhalb Wochen lang mit Strom versorgen. … In diesem Vortrag wird der Energieverbrauch der Mobilität nüchtern unter die Lupe genommen: Ist die Fahrt mit dem Zug oder dem Bus wirklich umweltfreundlich – und das Fliegen eine Umweltsünde? Muss ich ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich mit dem Auto fahre? Die Entwicklung der Mobilität ist untrennbar mit den zukünftigen Konzepten zur Energiegewinnung verbunden… Eine Anmeldung … ist unbedingt erforderlich.“

Do.,15.04., 19:30 Uhr, online

Mehr unter https://www.schlaues-haus.de/programm/

 

vom 15. bis 28. April online im Cine 3: „Silence Radio“

„Carmen Aristegui wird nicht schweigen. Die regierungskritische Enthüllungsjournalistin und Nachrichtensprecherin ist eine der wenigen Stimmen Mexikos mit dem Mut zur Wahrheit. 2015 wird Carmen von MVS mit ihrem Team entlassen und verklagt. Sie enthüllte die Verwicklung der Präsidentenfamilien Peña Nieto in einen Immobilienskandal. Die Bevölkerung reagiert mit Protesten, mehr als 200.000 Menschen unterzeichnen eine Petition. Neben Morden, Einschüchterungen und Entlassungen nutzen die Mächtigen in Mexiko auch die Justiz, um kritischen Journalismus zu verhindern...“

Mehr unter https://www.cine-k.de/

 

Workshop zu Landgrabbing

„...Neben Ländern wie Kambodscha, Kamerun und Kolumbien wird die Aneignung von Ackerboden durch internationale Investoren und die Verdrängung lokaler Bäuer:innen auch in Deutschland immer mehr zum Problem.
Am internationalen Tag gegen Landgrabbing bietet die Norddeutsche Mission in Kooperation mit der Evangelischen Jugend Oldenburg (EJO) und dem ÖZO einen Workshop für junge Menschen an, der der Frage nachgeht, warum diese Entwicklung ein so großes Problem ist und wie wir dagegen aktiv werden können...“

Sa., 17.4., von 11:00-14:00 Uhr, online

Mehr unter https://www.özo.de/workshop

 

bis 28. April online im Cine 3: „Félicité“

„Félicité ist eine stolze, unabhängige Frau, die als Sängerin in einer Bar in Kinshasa arbeitet. Wenn sie auf die Bühne geht, scheint sie die Welt und den Alltag um sich herum zu vergessen. Auch die Gäste lassen sich vom Rhythmus der melancholischen und kraftvollen Melodien anstecken. Als Félicités Sohn nach einem schweren Unfall im Krankenhaus liegt, versucht sie verzweifelt, das Geld für eine Operation aufzutreiben. Ein atemloser Streifzug durch ärmliche Straßen und durch wohlhabendere Bezirke der kongolesischen Hauptstadt beginnt….“

Mehr unter https://www.cine-k.de/

 

„Klimaschutz durch eine Kultur der Reparatur“

„… Produkte retten, Ressourcen schonen, Geld sparen: Der vor kurzem gegründete ReparaturRat Oldenburg initiiert und unterstützt Aktivitäten, die zu einer Verlängerung der Nutzungsdauer von Gegenständen beitragen und damit Ressourcen und das Klima schützen…. jeweils mittwochs von 17 – 18 Uhr ...

Am 21.04.2021 nehmen sich Stefan Schridde, Autor des Buches ‚Murks? Nein Danke!‘, und Franz Streibl, 2. Vorsitzender des Runden Tisches der Reparatur, des Themenfeldes ‚Recht auf Reparatur – Reparierbarkeit contra Obsoleszenz‘ an."

Mehr unter https://web.reparaturrat-oldenburg.

 

„Meins, deins, unseres. Die Eigentumsfrage neu gestellt – am Thema Wohnen“

„...Die Corona-Zeit wird irgendwann vorbei sein. Die großen Probleme, mit denen wir konfrontiert sind, werden dann immer noch da sein: Umweltverschmutzungen, antidemokratische Tendenzen, erstarkender Rassismus - und anachronistische Eigentumsverhältnisse. Auch die Digitalisierung, lange unterschätzt, verbraucht nicht nur viel Energie, birgt Gefahren staatlicher und unternehmerischer Überwachung, sondern beschleunigt durch einen mörderischen Bergbau den Raubbau an der Natur im Globalen Süden – für einen technischen, vermeintlichen Fortschritt. Es gilt, den engen Zusammenhang von rassistischer (sexistischer, antisemitischer, islamophober) Diskriminierungserfahrung, Umweltzerstörung und kapitalistischer Ausbeutung zu thematisieren...

Referentin: Dr. Regina Kreide, Politikwissenschaftlerin, Justus-Liebig-Universität Gießen; Kommentar: Dr. Gesa Lindemann, Soziologin, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg … Teilnahme und Anmeldung:… Die Teilnahme ist kostenlos. * Die Veranstaltung wird mit einer DSGVO-konformen Version der Software Zoom durchgeführt...“

Mittwoch, 21. April 2021, 19.00 - 20.30 Uhr

Mehr unter http://www.akademie-oldenburg.de/

 

Ausstellung: „Achtsame Naturwahrnehmungen im Botanischen Garten“

„Lehramtsstudierende des Seminars ‚Achtsamkeitsübungen in der Natur für angehende Lehrkräfte`haben unter Leitung von Prof. Dr. Corinna Hößle Naturbegegnungen im Botanischen Garten Oldenburg bewusst erlebt und daraus eine Fotoausstellung konzipiert… Das Schlaue Haus zeigt die Ausstellung ... bis zum 30. April. Aufgrund der Corona-Situation kann die Ausstellung nur mit Termin besucht werden...“

Mehr unter https://www.schlaues-haus.de/

 

"Welchen Beitrag können Mobilitätsplattformen für die Verbesserung der Mobilität leisten?"

"Vortrag mit Johannes Schering, Department für Informatik, Universität Oldenburg Im Forschungsprojekt NEMo wurden die Potentiale des Mitfahrens im ländlichen Raum umfassend untersucht. Wie sich gezeigt hat, ist die Abhängigkeit vom privaten Pkw auf dem Dorf deutlich größer als in städtischen Gebieten. Dennoch zeigte sich im Rahmen der durchgeführten Befragungen auch, dass die Mitnahme von Personen grundsätzlich sehr positiv gesehen wird. Ein multimodaler Reiseassistent, wie die jüngst entwickelte Fahrkreis-App, kann einen wichtigen Beitrag leisten, um am Mitfahren interessierte Personen zusammen zu bringen… Eine Anmeldung … ist unbedingt erforderlich.“

Do., 22.04., 19:30 Uhr, online

Mehr unter https://www.schlaues-haus.de/programm/

 

„Neonazis und Antisemitismus: Wie groß ist die Gefahr von rechts?“

„... Alexandra Förderl-Schmid – stellvertretende Chefredakteurin der Süddeutschen Zeitung – und Annette Ramelsberger – Ressortleiterin und Gerichtsreporterin der Süddeutschen Zeitung – sprechen am 27. April um 19:30 Uhr online bei Neonazis und Antisemitismus: Wie groß ist die Gefahr von rechts? darüber, was Deutschland, seine Justiz und vor allem seine Sicherheitsbehörden tun müssen, um rechte Extremisten konsequent zu verfolgen, auch in den eigenen Reihen.“

Mehr unter https://www.vhs-ol.de/

 

„Klimaschutz durch eine Kultur der Reparatur“

„… Produkte retten, Ressourcen schonen, Geld sparen: Der vor kurzem gegründete ReparaturRat Oldenburg initiiert und unterstützt Aktivitäten, die zu einer Verlängerung der Nutzungsdauer von Gegenständen beitragen und damit Ressourcen und das Klima schützen…. jeweils mittwochs von 17 – 18 Uhr

… am 28.04.2021 geht es um das Thema, wie sich junge Menschen über die Krise hinaus engagieren. Dazu werden Dr. Katharina Dutz aus dem Fachbereich Technische Bildung der Universität Oldenburg und Heike Schaadt, ehemalige didaktische Leiterin der IGS Kreyenbrück, referieren…“

Mehr unter https://web.reparaturrat-oldenburg.

 

„Krisen und Menschenrechte. Das Gewaltmonopol des Staates und die Ordnung der Berührung“

„...Referentin: Dr. Gesa Lindemann, Soziologin, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ... Teilnahme und Anmeldung:… Die Teilnahme ist kostenlos. ...* Die Veranstaltungen werden mit einer DSGVO-konformen Version der Software Zoom durchgeführt.“

Mittwoch, 28. April 2021, 19.00 - 20.30 Uhr

Mehr unter http://www.akademie-oldenburg.de/

 

„Der israelisch-palästinensische Konflikt“

„Aus dem Anspruch an den Tempelberg als heiligen Ort ist vor langer Zeit ein Konflikt zwischen Menschen mit jüdischem und muslimischem Glauben entstanden, der sich bis heute im Verhältnis zwischen Israel und Palästina weiterträgt. Am 28. April um 19:30 Uhr spricht Dr. Joseph Croitoru – Historiker, freier Journalist und Autor – in einem Onlinevortrag über den israelisch-palästinensische Konflikt.“

Mehr unter https://www.vhs-ol.de

 

„Afrikas Kampf um die Kunst – auf Französisch“

„Schon vor 50 Jahren kämpfte Afrika um seine Kunst, die während der Kolonialzeit massenweise in europäische Museen gelangt war. Am Ende war der Kampf nicht nur vergebens, er wurde auch erfolgreich vergessen gemacht. Am 28. April um 19:30 Uhr sprechen Prof. Bénédicte Savoy – Professorin für Kunstgeschichte an der TU Berlin und am Collège de France in Paris – und der Autor Arno Bertina online über Afrikas Kampf um die Kunst und die Aufgabe von Museen in der postkolonialen Gesellschaft. Das Gespräch findet auf Französisch statt.“

Mehr unter https://www.vhs-ol.de

 

Filmwerkstatt: „Eine visuelle Annäherung an das jüdische Leben in Oldenburg“

„Anlässlich des Jahrestags der Reichspogromnacht am 9. November ist … auf unserer Webseite ein Video einer Veranstaltung im Oldenburgischen Staatstheater 2019 zu sehen, bei der … Bilder und Texte aus dem Bildband ‚Wo die Sprache fehlt. Eine visuelle Annäherung an das jüdische Leben in Oldenburg‘ … auf die Bühne projiziert wurden...“

Mehr unter https://www.werkstattfilm.de/neuer-bildband/