am 4.8.19, 11.00 Uhr Donnerschweerstr. 55

Fortsetzung der Programmdebatte für die zweite Hälfte 2019

sowie

Diskussion eines der folgenden Videos von Dr. Andrej Holm (Berlin Humboldt-Uni)

„(Kein) gutes Wohnen für alle?"

https://www.youtube.com/watch?v=Ze4NrMeJQuw [1]

 oder vielleicht anschaulicher noch dieser hier:

https://www.youtube.com/watch?v=z0tR_j3BL_Y [2]

Leider muss die gelante Buchvorstellung "Frank Schumann – Leiden und Gesellschaft" verschoben werden, weil die Referentin verhindert ist.

Stattdessen findet eine offene Diskussion zu dem obigen Thema statt.

am 17.03.19, 11Uhr, Donnerschweerstr.55

Wer vorab etwas zu Venezuela lesen möchte, was so nicht in den großen deutschen Tageszeitungen steht, kann hier schauen:

https://amerika21.de/geo/venezuela

Planung der Vorträge für den Zeitraum 8.10. bis 17.12.

24.9.17, 11.00 Uhr, ALSO Zentrum, Donnerschweerstr. 55

Planung der Vorträge zu den Themen Oktoberrevolution in Russland, Nachholende ökonomische Entwicklung und Staatskapitalismus, Partisanen in Italien, Klimapolitik und Zukunft der Automobilproduktion....

Buchvorstellung durch Birgit Buchrucker

11.06.17, 11.00 Uhr, ALSO Zentrum, Donnerschweerstr. 55      

Oliver Nachtwey: Die Abstiegsgesellschaft. Über das Aufbegehren in der regressiven Moderne (Berlin 2016)

Die Möglichkeit des sozialen Aufstiegs war eines der zentralen Versprechen der "alten" BRD - und wurde tatsächlich häufig eingelöst. Inzwischen ist der gesellschaftliche Fahrstuhl stecken geblieben. "Aus der Gesellschaft des Aufstiegs und der sozialen Integration ist, so die Hauptthese, eine Gesellschaft des sozialen Abstiegs, der Prekarität und Polarisierung geworden." (S.8). Nachtwey analysiert den fundamentalen gesellschaftlichen Wandel am Beispiel der deutschen Entwicklung. Er untersucht die Ursachen dieses Bruchs und befasst sich mit dem Konfliktpotenzial, das dadurch entsteht. Auch hierzulande haben soziale Auseinandersetzungen begonnen, wie sie derzeit ganz Europa erschüttern: neue linke Bewegungen, Arbeitskämpfe und Parteien auf der einen, fremdenfeindliche Proteste und Rechtspopulismus auf der anderen Seite.

Vortragsfolien:images/Kap_Kritik/Nachtwey-Abstiegsgesellschaft.pdf

Über ihre Verbreitung, ihre Ursachen und über ihre politische Indienstnahme

Vortrag Prof. Dr. Helge Peters: Anschließend Diskussion

18.12.16, 11:00 Uhr, ALSO-Zentrum, Donnerschweer Straße 55

Kriminalität, vor allem Gewaltkriminalität, erregt die Bevölkerung. Sog. spektakuläre Fälle begründen Forderungen nach Verstärkung der Polizei und schärferen Strafen. Und politische Instanzen sind oft sehr bereit, solchen Forderungen zu entsprechen.

Fraglich ist, ob die Entwicklung der Gewaltkriminalität solche Forderungen rechtfertigt.

Der Vortrag erhärtet solche Zweifel und macht auf die politische Indienstnahme der Gewaltkriminalität aufmerksam.

Vortragstext siehe unter Gewaltkriminalit.odt