Drucken

Das Linke Forum will Anfang des Neuen Jahres über einen

Vorschlag für ein linksökologisches Minimalprogramm im Zeichen globaler Erderwärmung

diskutieren, der sich aus der Vortragsreihe zu den Klimakämpfen entwickelt hat (siehe unten). Für und Wider sollen ausführlich erörtert werden, um eine Basis für eine gemeinsame Stellungnahme zu schaffen.

12.01.2020, 11.00 Uhr, Donnerschweerstraße 55

 Das Linke Forum wünscht allen ein paar ruhige Tage und einen schönen Start ins neue Jahr!

 

(please found an english version below)

Für ein linksökologisches Minimalprogramm im Zeichen globaler Erderwärmung!

1. Mehr Gleichheit

Erhöhung des Staatsanteils am Bruttosozialprodukt ab 2022 um mindestens weitere 15 % bezogen auf den EU-weiten Durchschnitt von 46 % (in entsprechender sozialer Staffelung und bei Senkung der Freigrenze für Erbschaftssteuer auf 50.000,- Euro). Diese Mittel fließen komplett in die Maßnahmen, die unten genannt werden.

2. Mehr Natur und natürliche Vielfalt

Investition der dadurch gewonnenen Steuermittel in ökologisch relevante Sektoren (u. a. Bezuschussung von einfachen Arbeitsplätzen in der Öko-Landwirtschaft mit Ziel der entsprechenden Umstellung von 2/3 der Anbauflächen auf diese bis 2025 sowie Aufforstung aller freien Flächen).

3. Energie als Common – ein technologisches Utopieprojekt

Massiven Ausbau und komplette Dezentralisierung der Energieerzeugung mit Umstellung auf eine komplett klimaneutrale Produktion bis 2035. Sonnenstrahlung und windverwertende Kleinstkraftwerke flächendeckend als Bestandteile von städtischen und anderen bebauten Oberflächen. Verteilung und Speicherung der gewonnenen Energie durch massiv parallele Stromnetzwerke und dezentrale Energiespeicher.

4. Verteidigung von individueller Mobilität

Ab 2023 nur noch Neuzulassung von Autos für den Individualverkehr, die nicht größer als ein Golf sind (außer für Sonderfälle wie Pflege und Großfamilien) und ausschließlich ohne fossilen Antrieb sowie mit einer maximalen Geschwindigkeit von 120 km/h fahren.
Deutliche Verbesserung und Verbilligung des öffentlichen Nahverkehrs.

5. Verwirklichung von Freiheit und Selbstentwicklung, -befähigung in der Berufsarbeit

Freistellung aller Menschen für 5 Stunden Arbeitszeit pro Woche von ihrer aktuellen beruflichen Tätigkeit für die Entwicklung von Vorschlägen, wie die Arbeitsabläufe in der jeweiligen Einrichtung ökologischer und humaner gestaltet werden können [alternativ dazu: für die Übernahme häuslicher Pflege und Erziehung oder für den Beginn einer schulischen, universitären oder beruflichen Weiterbildung].
Ziel: Berufliche Arbeit muss produktiv unproduktiver werden, d. h. weniger Ressourcen verbrauchen und gleichzeitig für die einzelnen Menschen nützlicher und freier.  

6. Europäische Solidarität u. a. als Mittel gegen einen Zwang zum nachholenden Wirtschaftswachstum

Zur Verringerung des Zwangs zu einem nachholenden Wirtschaftswachstum in Ost-, Süd und Westeuropa sowie zur Angleichung der Lebenslagen und der Migrationsflüsse
- ein europaweites ALG II ohne Schikanen
- Ausbau und Verbesserung der Bildungsmöglichkeiten und
- freien Zugang zu einem europaweit gleichwertig effektivem Gesundheitswesen.

7. Internationale Solidarität

Massives Förderprogramm für Länder mit niedrigem BIP in Richtung der Umstellung auf erneuerbare Energie, ökologische Landwirtschaft sowie für Maßnahmen zur Aufforstung. Förderung von Migration für die Zwecke von Ausbildung, technologischen und kulturellen Transfers - nicht nur, aber speziell auch für die ökologische Umstellung der jeweiligen nationalen Wirtschaften.

 

 

For a minimalist ecological program in the sign of global warming!

1. More equality

Increasing the state's share of the gross national product from 2022 by at least a further 15% based on the EU-wide average of 46% (in appropriate social graduation and when the exemption limit for inheritance tax is reduced to 50,000 euros). These funds go entirely into the measures mentioned below.

2. More nature and natural diversity

Investment of the tax funds gained in this way in ecologically relevant sectors (including subsidies for simple jobs in organic farming with the aim of converting 2/3 of the acreage to these by 2025 and afforestation of all free areas).

3. Energy as common - a technological utopia project

Massive expansion and complete decentralization of energy generation with conversion to a completely climate-neutral production by 2035. Solar radiation and small wind power plants that utilize wind as a whole, as components of urban and other built-up surfaces. Distribution and storage of the energy gained through massively parallel power networks and decentralized energy storage.

4. Defense of freedom to move and mobility

From 2023 only new registrations of cars for individual traffic, which are not bigger than a Golf (except for special cases like care and large families) and drive exclusively without fossil drive and with a maximum speed of 120 km / h.
Significant improvement and cheaper public transport.

5. Realization of freedom and self-development, empowerment in professional work

Exemption for all people for 5 hours of work per week from their current professional activity for the development of suggestions on how the work processes in the respective institution can be made more ecological and humane [alternatively: for taking over home care and education or for starting school , university or vocational training].
Goal: Professional work must become less productive, d. H. use less resources and at the same time more useful and free for the individual.

6. European solidarity as a means against a compulsion to catch up with economic growth

To reduce the pressure to catch up with economic growth in Eastern, Southern and Western Europe and to align living conditions and migratory flows
- A pan-European ALG II without chicanery
- expanding and improving educational opportunities and
- free access to an equally effective healthcare system across Europe.

7. International solidarity

Massive support program for countries with low GDP in the direction of switching to renewable energy, ecological agriculture and for afforestation measures. Promotion of migration for the purposes of training, technological and cultural transfers - not only, but especially also for the ecological conversion of the respective national economies.